Samstag, 25. Mai 2013

Blinker Umbau an der Kawasaki W800 mit den 12W Bullet Blinkern



Blinkerumbau an der W800 mit den 12W Bullet Blinkern

Wir beginnen mit den hinteren Blinkern. Zuerst bauen wir den Rücklichthalter vom Schutzblech ab. Dazu trennen wir die 3 Stecker von Rücklicht und den beiden Blinkern und lösen die 3 Schrauben am Schutzblech.

Den ganzen Halter samt neuen Blinkern und Abdeckscheiben nehmen wir nun mit in Werkstatt, da nun einiges zu tun ist, bevor die kleinen Blinker funktionieren.  Die Blinker gibt es bei Louis:

http://www.louis.de/_30d90bad8c94dc6d50609ab8bc3d556236/index.php?topic=artnr&artnr=10033067













Anders als bei der W650 ist die W800 mit so genannten Japan Steckern versehen. In diesen laufen Pluspolkabel und Erdung.
Diese Steckverbindung zu den Anschlüssen an das Krad wollen wir erhalten.
Dazu öffnen wir die Originalblinker und scheiden die Kabel nah an der Glühbirnenfassung ab.
Die Bulletblinker verfügen nur über ein einzelnes schwarzes Kabel das den Strom führt. Uns fehlt also noch ein Erdungskabel das über das Gehäuse des Blinker eine Erdung erfährt und damit den Stromkreis schliesst und das mit dem ursprünglichen Gelbschwarze Erdungskabel der Originalblinker Verbindung finden muss.

Als ersten Schritt benötigen wir ein Kabel. Wir entfernen die Isolierung so weit dass wir eine Schlaufe machen die um die Schraubhalterung des Blinkers geht. 




Diese Schlaufe verstärken wir mit Lötzinn.


Neuer Bulletblinker:

Das andere Ende des Kabels wird mit dem Massekabels des ursprünglichen Blinkerkabels verlötet. 



Das Massekabel des ursprünglichen Blinkers in das neue Gehäuse einführen - die Erdung bleibt draussen






fertig verbundenes und isoliertes Kabel







Alternativ wäre auch eine Quetschverbindung. Ein Schrumpfschlauch isoliert die beiden Verbindungen.

Lampe mit Abdeckung am Halter montieren


 
Das Erdungskabel des Blinkers wird jetzt mit dem vorbereiteten Erdungskabel mit Schlaufe verlötet.

Diese Schaufe schiebt man über das Gewinde des Blinkers, darauf folgt eine Beilagscheibe aus Stahl.



 Verlöten und mit Schrumpfschlauch isolieren...




fertiger hinterer Blinkeranschluss



Die vorderen Blinker laufen auf die gleich Weise.




Vorbereiteter vorderer Blinker - hier arbeiten wir mit einer Quetschverbindung....



Diese Quetschverbindung wird erst am Krad verbunden, wenn der Blinker und das Kabel durch die Halterung geschoben worden ist,

Diese fummelige Arbeit hat uns letztendlich gute 5 Stunden gekostet, aber so ist das halt mit „ Plug & play „
Ein bisschen Erfahrung mit Löten und Elektronik kann nicht schaden und ein Spannungsmessgerät.
Ansonsten ein Kreuzschlitzschraubenzieher und Maulschlüssel zum Abbauen der Blnker, Schrumpfschlauch 4 Unterlegscheiben aus Eisen, Lötzinn, Quetschverbindungen und eine Quetschzange.

Solltet ihr keine Lust auf Löten haben gibt es die Erdungskabel und die Steckverbindungskabel auch für die W800 vorgefertigt zu kaufen. Das sieht für die Blinker einen anderen Herstellers so aus :




Bei den meisten Blinkern , wie auch hier ist Stromkabel und Erdungskabel nicht als Einheit vorinstalliert sondern wird im besten Falle zur Selbstmontage mitgeliefert, sonst heisst es kauf oder wie wir es gemacht haben: selbstbasteln

Viel Spass beim Nachbauen !










Kommentare:

  1. wer ist der hersteller vom blinkersatz
    würde gern bestellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank für die info. blinkersatz

      Löschen
  2. Die Blinker gibt es bei Louis:
    http://www.louis.de/_30d90bad8c94dc6d50609ab8bc3d556236/index.php?topic=artnr&artnr=10033067

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend! hast Du schon einmal einen akustischen Blinkerwarner für die W800 gesehen? LG Gerald

    AntwortenLöschen
  4. noch einmal...kennst Du einen akustischen Blinkerwarner für die W800?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich emfehle den TILL BEEPER. Sollte auch an die W800 gehen, ist allerdings ein Bausatz.

      Löschen
  5. Hallo Gerald

    ich kenne leider keinen akustischen Bilinkerwarner für die W800, denke aber dass man bei CONRAD fündig werden kann.

    AntwortenLöschen