Montag, 14. Januar 2013

Die W800 für die grosse Reise ausrüsten

Nachdem ich nächsten Juni/Juli 2013 wieder ca. 3 Wochen durch Europa reisen werde, wird es Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie ich meine W800 sinnvoll beladen kann.

Bisher war "Paul", die GTS 250 Vespa, mein ständiger Begleiter auf großer Tour. Diese war mit einem 36 Liter Topcase und passender Innentasche ausgestattet. Unter den Sitz passten ca. 16 Liter Regenklamotten. Hinter mir auf dem Rücksitz war eine 75 Liter Gepäckrolle verzurrt.
Das Ganze sah dann so aus: - Volumen 130 Liter

Paul in Pontedera/ Italien

Die selbe Menge Gepäck soll es nun auch auf der W800 werden. Bisher bin ich auf Tagestouren immer ganz gut mit dem Volumen von 14 Litern meines Lederkoffers auf der Gepäckbrücke ausgekommen. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob auf der großen Reise mit Ziel Schottland, nicht vielleicht doch etwas Wetterfesteres mehr Sinn machen würde. Bisher war ein Topcase auf einer W ein absolutes NoGo. Andererseits habe ich bisher noch keine passende Schutzhülle für den Koffer finden können. Selbst dickes Einfetten mit englischem Lederfett hält Dauerregen - den ich auch schon zu Genüge erlebt habe - nicht auf Dauer stand.Ein Problem das es noch zu lösen gilt.


Und so ist die erste Anschaffung, die ich dieses Jahr getätigt habe, eine passende Innentasche für meinen Lederkoffer - so oder so praktisch, egal ob der Lederkoffer mit auf große Reise geht oder nicht.



Ich habe bis dato schon über diverse Tankrucksacklösungen nachgedacht - auch wenn ich Tankrucksäcke nicht leiden kann -  1. ein alter Harro Elefantenboy 406, 6-23 Liter, ein gut erhaltener, da nicht mehr gebaut, um die 100 € ; alternativ der neu gebaute Mammut der Firma Wunderlich - 6-23 Liter für 250€ oder eine sehr schöne Lösung von Wunderlich, allerdings eigentlich nur für BMWs gedacht, der Tankrucksack Elephant mit einer genialen Befestigungsplatte auch ca 180.-€. Noch hadere ich mit mir.












Was jedoch klar ist, ist dass die riesige recht hohe Gepäckrolle mit 75 Litern hinter mir auf der Sitzbank, um 25 Liter auf 50 Liter reduziert werden muss, damit ich bequem sitzen kann. Die große Rolle hat mich bereits auf der GTS gestört und mich auch auf der W gezwungen ganz nach vorne zu rutschen; auf Dauer recht unbequem und nicht zuträglich für einen tiefen Schwerpunkt. Und so habe ich mich für folgende Rolle von Louis entschieden: Sie ist von oben zu befüllen und kostet 20.-€


Bereits letztes Jahr habe ich je einen Abstandshalter aus dem W Forum für meine W800 erstanden.

Dieser soll als Befestigung für die Ortliebtaschen mit Klicksystem dienen, die pro Seite 28 Liter fassen werden; Preis pro Stück 119.-€

Bisher also bringe ich es mit dem Lederkoffer, der Gepäckrolle und den beiden Seitentaschen, auf 120 Liter - bleiben 14 Liter.
Irgendeinen kleinen Tankrucksack wird es dann für mich wohl noch geben müssen...

Doch es sieht so aus, als wenn das ganze am Halter scheitert, der für diese Art der Befestigung nicht schräg sein darf:


Das jedoch ist die Realität mit Halter. Die unteren Stützen kann nman zwar drehen und nach oben schieben, jedoch ist die Schiene zu kurz, als dass sie dann innerhalb des Halters wären.

Noch ein Problem das zu lösen wäre...
 
siehe Teil 2:
http://adagiobyclassicbikes.blogspot.de/2013/02/die-w800-fur-die-grosse-reise-ausrusten.html




Keine Kommentare:

Kommentar posten