Sonntag, 20. März 2011

Fourstroke Trial in Brockhöfe 19/20. März 2011

XLVI. Fourstroke Trial Brockhöfe (D) 19/20. März 2011 -
Es ist dem Hellkuhlen-Bergtrial ähnlich, wie es in den 50ern und 60ern mit vergleichbaren Sektionen und einer einzigen Spur gefahren wurde. Eine Runde mit 30 Sektionen, in tiefem Sand, über Wurzeln, Steigungen, Schlamm, Felsen, Basalt und "rolling stones". Fahrer von Starrrahmenmaschinen und OLD BOYS fahren 25 Sektionen.
Bei strahlend blauem Himmel und knapp 10 Grad treffen wir uns mit "Jeff und Michiel" an der ARAL Tankstelle Autobahnausfahrt Maschen. Mit zwei Enfields - ich bin verliebt und brauche auch eine ! - und ich auf dem Paul geht es auf Landstraßen durch die Heide nach Brockhöfe.Ich bin von der fasziniert, wie flott wir unterwegs sind. Das Blubbern der Enfields sind einfach ein super Sound und Jeff, der auch noch Stilecht gekleidet auf seiner Enfield vorausfährt, ist eine Augenweide und versetzt einen optisch in eine Zeitreise in die 30 er Jahre und lässt die Passanten auf den Bürgersteigen erstaunt zurück - so eine ungewöhnliche Truppe sieht man nicht oft . Wir erreichen zeitgleich den Platz,als sich die Fahrer mit ihren Maschinen anschicken, zu den einzelnen Stationen zu fahren. Wir stellen unsere Maschinen ab und stellen fest, dass wir so ziemlich die einzigen Zuschauer dieser Veranstaltung sind. Dies ist aber gar nicht so schlecht,wie wir bald feststellen , denn um hautnah dabei zu sein, muss man sich praktisch mitten in den Kurs stellen, der für Zuschauer gar nicht wirklich gemacht ist - man muss darauf achten , dass man den Fahrern nicht im Weg steht oder sich mitten im Kurs befindet. Es finden drei Kurse gleichzeitig statt - im Wald, in der Kiesgrube und am Wiesenhang - und wir entscheiden uns die Fahrten der Oldtimer anzuschauen, da uns diese Zweiräder am meisten interessieren. Royal Enfield, AJS, Triumph , BSA und Sarolea - ein sehr seltenes Motorrad- dominieren. Die Briten haben hier also die Nase vorn, sowohl von den Krads alsauch fahrrerisch. Bei den Zweitaktern sieht man viele Japaner und im Gegensatz zu den Oldtimern, wird diese Klasse von vielen jungen Leuten gefahren.
Bevor wir Heimweg antreten, stärken wir uns noch mit Wurst, Steak und Kaffee und ich wage ein Probesitzen auf den beiden Enfields meiner Begleiter. What a spirit !










Ein gelungener Tag - verarbeitet in einen Film aus Bildern der Krads und Videoausschnitten der Fahrten.
Viel Spass wünscht adagio!




Keine Kommentare:

Kommentar posten